Filmregal

Hier findet ihr alle Filme, die wir in den letzten Jahren besprochen haben, alphabetisch geordnet. Scrollt euch durch oder klickt auf die Anfangsbuchstaben. Natürlich könnt ihr auch über "STRG + F" Filmname oder Regisseur suchen.

#

L

X

A

M

Y

B

N

Z

C

O

D

P

E

Q

F

R

G

S

H

T

I

U

J

V

K

W

#

#uploading_holocaust

2016 | Sagi Bornstein, Udi Nir | 75 min.

Junge Israelis bei ihrem Initiationsritual, der „Reise nach Polen“: sieben Tage, drei Massengräber, vier KZ, ununterbrochen gefilmt. Identitätsübung aus Youtube-Videos, Horror 2.0.

 

6 Degrees

2014 | Bartosz Dombrowski | 84 min.

Die filmische Beweisführung zum Kleine-Welt-Phänomen: Sind eine polnische Musikerin und ein Bauer in Mexiko wirklich über sechs Ecken miteinander bekannt?

 

A

A Baptism of Fire

2015 | Jérôme Clément-Wilz | 58 min.

Der Alltag junger Kriegsreporter, die auf eigene Kosten in Krisenregionen reisen und ihr Leben riskieren, um das entscheidende Bild zu schießen. Ein prekärer Job.

 

Alles andere zeigt die Zeit 

2015 | Andreas Voigt | 94 min.

Leipzig 1986–2015. Teil 6 der Langzeitbeobachtung, durch die Wendewirren bis ins Jahr 25 der Wiedervereinigung. Zeitgemälde von emotionaler Wucht.

 

All Things Ablaze

2014 | Oleksandr Techynskyi, Aleksey Solodunov, Dmitry Stoykov | 82 min.

Der Maidan als Schlachtfeld: Aus Protest wird Gewalt und Kontrollverlust – auf beiden Seiten. Atemlose, unaufhaltsame Bewegung, mit der Energie der Masse, bis zum Inferno.

 

Andrew mit Pauken und Trompeten

2014 | André Hörmann |  25 min.

Andrew lebt bei seiner Großmutter in einem der ärmeren Viertel von New Orleans, USA. Seine Liebe ist seine Blaskapelle, sein Traum ist es, Musiker zu werden.

 

Another Night on Earth

2012 | David Muñoz |  52 min.

Der spanische Filmemacher David Munoz dokumentiert in seinem Film „Another Night on Earth“ Gespräche zwischen Taxifahrern und ihren Gästen und fängt so die Stimmung in Ägypten zur Zeit des Arabischen Frühlings ein.

 

Are you listening

2012 | Kamar Ahmed Saimon |  90 min.

„Are you listening?“ macht die Folgen des Klimawandels auf beunruhigende Art und Weise sichtbar. Dem Zuschauer wird klar: Die Umwelt ist nicht erst dabei, sich zu verändern — sie hat es schon längst getan.

 

Art War

2013 | Marco Wilms | 87 min.

Kunst ist Waffe! Graffitis an den Wänden von Kairo als Medium des Aufstands, ägyptische Underground-Künstler als Chronisten der Ereignisse. Furioser Trip durch Farben und Rhythmen.

 

Austerlitz

2016 | Sergei Loznitsa | 94 min.

Posieren mit dem Selfiestick, wahlweise vor oder hinter dem Tor mit der Aufschrift „Arbeit macht frei“. Besucher in Konzentrationslagern, beobachtet in nüchternen Schwarz-Weiß-Tableaus.

 

B

Beerland

2012 | Matt Sweetwood | 85 min.

Was steckt eigentlich hinter der deutschen Bierkultur? Und warum machen die Deutschen so einen Wirbel um ihr „flüssiges Brot“? Diese Fragen stellte sich der amerikanische Regisseur Matt Sweetwood.

 

Betrug

2017 | David Spaeth | 90 min.

Ein Kindergarten-Krimi in München-Schwabing, der Socken, Sofas und Selbstbilder aufdeckt.

 

Bruder Jakob

2016 | Elí Roland Sachs | 92 min.

Der Weg eines jungen Deutschen, der zum Islam konvertiert und sich zunehmend radikalisiert, als ernsthafte Suche nach spirituellem Halt und sehr persönlicher Dialog unter Brüdern.

 

C

Cabbage, Potatoes and Other Demons

2016 | Șerban Georgescu | 62 min.

Eine Tonne Kohl für 20 Euro: Im rumänischen Lunguleţu unterbieten sich die Bauern in den Preisen für ihre Produkte. Gibt es Auswege aus der Sackgasse?

 

Camp 14 – Total Control Zone

2012 | Marc Wiese | 106 min.

Bis heute leben in Nordkorea rund 200. 000 Menschen als politische Gefangene in Straflagern. “Camp 14 – Total Control Zone” dokumentiert das erschütternde Schicksal eines jungen Mannes, der in einem der Todeslager geboren wurde.

 

CITIZENFOUR

2014 | Laura Poitras | 114 min.

Edward Snowden und das System der Überwachung: gigantische Geheimdienstzentralen und ein klaustrophobisch enges Versteck. Spektakulär und beklemmend – ein Triptychon der Paranoia.

 

Coal Heap Kids

2017 | Frédéric Brunnquell | 52 min.

Das ehemalige Kohlerevier Nordfrankreichs: Die Region ist inzwischen von Armut befallen wie von einer ansteckenden Krankheit. Zwei Jungs üben sich in der Stärkung ihrer Immunkräfte.

 

D

Das Kongo Tribunal

2017 | Milo Rau | 100 min.

Die Parteien eines Bürgerkriegs von globalem Ausmaß stehen symbolisch vor Gericht – im Kongo und in Berlin. Erschütternde und analytisch tiefgründige Befragung der neokolonialen Weltordnung.

 

Der Prozess

2012 | Gerald Igor Hauzenberger | 116 min.

Tierschützer müssen in Österreich Einiges auf sich nehmen. Die Meisten von ihnen werden angezeigt, ohne je Straftaten begangen zu haben. Regisseur Gerald Igor Hauzenberger erzählt ihre Geschichte.

 

Der Kapitän und sein Pirat

2012 | Andy Wolff | 87 min.

Augenklappe, Haken als Arm, Holzbein - In der Realität sehen Piraten anders aus. “Der Kapitän und sein Pirat” erzählt die Geschichte der Geiselnahme der “Hansa Stavanger“ 2009.

 

Die fünfte Himmelsrichtung

2017 | Martin Prinoth | 78 min.

Ein Familienfilm über die Suche nach der leiblichen Mutter, nach Wurzeln, nach der eigenen Identität. Die Spuren führen in die Dolomiten, nach Brasilien und sogar auf den Grund des Meeres.

 

Do not resist

2016 | Craig Atkinson | 72 min.

Ein Land auf dem Weg zum Polizeistaat: Reise durch die USA mit erstaunlichem Material über den militärisch-industriellen Komplex, der hinter der Erschießung von Schwarzen steht.

 

E

Eingeimpft

2017 | David Sieveking | 95 min.

Subjektiv-persönlicher Denkanstoß zum Reizthema Impfen. Der Regisseur und Familienvater nimmt das eigene Dilemma zum Anlass für einen humorvollen Film über Risiken, Chancen und Ideologien.

 

Emergency Calls

2013 | Hannes Vartiainen, Pekka Veikkolainen | 15 min.

Notrufe: eine Geburt, ein Unfall, der letzte Funkspruch der „Estonia“. Und Bilder aus dem All. Experimentelle Betrachtung des Worst Case und sphärisches Menetekel.

 

F

FEMMEfille

2014 | Kiki Allgeier | 83 min.

Der Weg des magersüchtigen Models Isabelle Caro vom Benetton-Gesicht bis in den Tod. Die Geschichte einer verhinderten Kindheit und der perversen Vermarktung einer Krankheit.

 

Ferne Söhne

2016 | Andres Rump | 88 min.

Minderjährige Flüchtlinge in Deutschland: Geschichten von Krieg, Flucht, Ankommen und Alltag in poetischen, genau kadrierten Schwarz-Weiß-Bildern, die unseren Blick neu ausrichten.

 

Funeralopolis. A Suburban Portrait

2017 | Alessandro Redaelli | 94 min.

In einer Gemeinde bei Mailand fordern zwei junge Männer das Leben heraus, die Liebe, den Tod. Sie riskieren sich selbst, weil alles andere riskanter erscheint.

 

G

Generation Kunduz

2011 | Martin Gerner | 80 min.

Generation Kunduz ist intimes Portrait und zugleich gesellschaftspolitische Auseinandersetzung mit der überraschend lebendigen Alltagswelt von fünf jungen Afghanen. Sie erzählen von ihrem Leben im Krieg in Kunduz.

 

Giftchen

2011 | Konrad Kästner | 85 min.

Ich würde ja gerne behaupten, dass Alkohol scheiße und gefährlich ist, aber irgendwie ist das nicht so einfach.
Wenn ich sage, ich trinke zu viel, würde ich mir selbst auch nicht glauben.
Alkohol ist ein einziger Widerspruch, und ist doch trotzdem nicht aus unserem Leben wegzudenken.

 

Girl Model

2015 | David Redmon, Ashley Sabin | 78 min.

Massen-Casting in Sibirien. Die 13-jährige Nadya hat es geschafft, sie wird Model – der Aufbruch in eine neue Welt. Seltener Einblick in ein Business, jenseits von GNTM.

 

Granny Project

2017 | Bálint Révész | 90 min.

Drei Enkelsöhne treten mit ihren Großmüttern eine anarchische Reise in die Vergangenheit an – ein facettenreiches Roadmovie um Generationen-Dialoge in Großbritannien, Ungarn und Deutschland.

 

H

Himmelverbot

2014 | Andrei Schwartz | 86 min.

Hrib, der mehr als 20 Jahre lang seine Unschuld beteuerte, wird aus dem Gefängnis bei Bukarest entlassen. Eine schmerzhafte Resozialisierung und wachsende Zweifel: Alles Lüge?

 

I

J

K

Könige

2015 | Hristiana Raykova, Lisa Block | 83 min.

Früher nannte man sie Vagabunden: Menschen, die der Freiheit wegen auf der Straße leben. Nicht Opfer, sondern selbstbestimmt. Ein Film über Lebensentwürfe und die Suche.

 

L

Leaders

2014 | Paweł Ferdek | 50 min.

Schulsprecherwahl an einer Warschauer Grundschule. Die Viert- bis Sechstklässler Marcel, Kais, Helena und Filip machen alles genauso wie die Großen: scharen Anhänger um sich, erfinden Slogans und ködern das Wahlvolk.

 

Looking like my mother

2016 | Dominique Margot | 78 min.

Aus Angst, depressiv wie die Mutter zu sein, erwächst die Auseinandersetzung mit der Krankheit, den Siebzigern, Punk und sich selbst. Hybrides Roadmovie mit surrealen Momenten.

 

Louisa

2011 | Katharina Pethke | 62 min.

Louisa ist 23, Studentin, liebt Musik und zieht gerade zu Hause aus. Sie ist gehörlos, aber nicht stumm. Louisa kämpft mit Verve und Gebärdensprache um ein selbstbestimmtes Leben.

 

M

Maidan

2014 | Sergei Loznitsa  | 128 min.

Schlachtrufe, Rauchbomben, Jubel, Trauer. Eine Folge unbewegter Einstellungen formt sich zur Chronik eines revolutionären Erwachens. Ein visuelles Meisterwerk.

 

Mama Illegal

2012 | Ed Moschitz  | 120 min.

Mutterliebe ist für viele Kinder in Moldawien ein Fremdwort. Jeder dritte Einwohner verlässt Moldawien, um in einem anderen Land illegal arbeiten zu können. Dabei wird die Familie oft zurück gelassen.

 

Many a Time

2014 | Andreas Hell | 15 min.

Zauberhafte Geschichten vom Träumen und vom Fliegen entfalten sich wie von selbst in dieser Glaskugelwelt.

 

Martha & Niki

2016 | Tora Mkandawire Mårtens  | 92 min.

Give it up for Martha and Niki! Die beiden gewinnen einen Street-Dance-Battle nach dem anderen und räumen dann auch noch den Weltmeistertitel als erstes weibliches Team ab.

 

Master of the Universe

2013 | Marc Bauder  | 88 min.

Insiderbericht eines Investmentbankers vor der Kulisse einer sakralen Architektur der Macht und des Geldes. Seltener und beängstigender Einblick in eine Parallelwelt hinter verspiegelten Fassaden.

 

Match Me!

2014 | Lia Jaspers | 95 min.

Match-Making im irischen Pub, Performance-Dating in Helsinki oder yogische Partnerfindung durch esoterischen Flow – eine Generation sucht die Liebe, zwischen Slapstick und Romantik.

 

Montags in Dresden

2017 | Sabine Michel | 83 min.

Wer sind die Menschen, die wöchentlich in Dresden auf die Straße gehen? Um was geht es ihnen wirklich? Mit offenem Interesse fragt Sabine Michel nach den Denkweisen von Pegida-Anhängern.

 

My Life as a Courgette

2016 | Claude Barras | 66 min.

Nach dem Tod der Mutter muss sich Icare im Kinderheim gegen eine feindselige Gang durchsetzen, doch dann kommt Camille … Animierter Familienfilm darüber, dass es das Glück doch gibt.

 

N

No Land's Song

2014 | Ayat Najafi | 90 min.

Die Komponistin Sara möchte ein Konzert mit Sängerinnen in Teheran organisieren: in einem Land, in dem die weibliche Solostimme verboten ist. Politthriller und musikalische Reise.

 

O

On Another Corner

2017 | Mihaela Popescu | 17 min.

Teddybären an einem Zaun, Kinderfotos, bunte Luftballons, hängende Köpfe, ein Ringen um Fassung, Trauer. Es ist Ausnahmezustand und Alltag zugleich.

 

One Day in Sarajevo

2015 | Jasmila Žbanić | 60 min.

Am 100. Jahrestag des Attentats, das den Ersten Weltkrieg auslöste: Beobachtungen am Ort des Geschehens in Sarajevo. Vielschichtige Reflexion über die Offenheit von Geschichte.

 

P

Propaganda, Hass, Mord

2012 | Rainer Fromm | 45 min.

Elf Morde der Zwickauer Neonazi-Zelle - der Aufschrei ist schnell verklungen. Die Dokumentation rekonstruiert, wie die Blutspur des neonazistischen Terrors vor mehr als 30 Jahren gelegt wurde.

 

Q

R

S

Sandmädchen

2017 | Mark Michel | 85 min.

Eine Reise in die Innenwelten einer jungen Frau, die trotz ihrer Behinderung einen Weg gefunden hat, mit der Außenwelt zu kommunizieren. Berührend, poetisch, horizonterweiternd.

 

Schildkrötenpanzer

2017 | Tuna Kaptan | 30 min.

Europäische Artenschutzverordnung, Flucht aus Syrien, Auslandseinsätze der Bundeswehr und eine kleine Schildkröte.

 

Schönheit

2011 | Carolin Schmitz| 78 min.

Carolin Schmitz gewährt dem Zuschauer einen Einblick in das Leben von Menschen, die sich im Namen der Schönheit unters Messer gelegt haben, aber auch von Menschen, die plastische Operationen durchführen. Welche Lebensentwürfe haben diese Personen? Was verstehen sie unter Schönheit?

 

Sog

2017 | Jonatan Schwenk | 10 min.

In einer düsteren Endzeitlandschaft sind die Lebewesen den Naturkräften ausgeliefert. Als die Fische nach einer Flut in den Bäumen stecken bleiben, nimmt das Unheil seinen Lauf.

 

T

The End of Time

2012 | Peter Mettler | 114 min.

Arbeiten an den Grenzen dessen, was ausdrückbar ist: Filmemacher Peter Mettler nimmt sich dem schwer fassbaren Thema Zeit an.

The Prison in Twelve Landscapes

2016 | Brett Story | 87 min.

Das amerikanische Gefängnissystem als Alltagsphänomen und Wirtschaftsfaktor.

 

The Special Need

2013 | Carlo Zoratti | 84 min.

Ein junger Mann auf der dringenden Suche nach einer Freundin und dem ersten Sex. „Special“ ist nur, dass er Autist ist. Tragikomisches, humorvolles Roadmovie von großer Leichtigkeit.

Toto and His Sisters

2014 | Alexander Nanau | 93 min.

Drei Kinder, auf sich gestellt im Roma-Getto von Bukarest. Armut und Drogen, aber ein Jugendhaus bietet Zuflucht. Kann man das Schicksal besiegen? Hoffnungsvolles Drama.

 

U

UB Lama

2012 | Egle Vertelyte | 52 min.

Der 12-jährige Mongole Galaa mag Computer, Wrestling im Fernsehen und Hiphop, soll aber buddhistischer Mönch werden, um die Familie zu ernähren.

V

Vergiss mein nicht

2012 | David Sieveking | 92 min.

Vergiss mein nicht – Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und meine Eltern die Liebe neu entdeckten ist ein deutscher Dokumentarfilm von David Sieveking.

Virgin Tales

2012 | Mirjam von Arx | 87 min.

Eines von acht Mädchen zwischen legt heute in den USA ein Keuschheitsgelübde ab. Dies ist auf die enorme Verbreitung der evangelikalen Lehre zurückzuführen, die das Gebot der Jungfräulichkeit bis zur Ehe findet.

W

Walking Under Water

2014 | Eliza Kubarska | 77 min.

Es war einmal der Stamm der Badjao auf Borneo, der mehr im als am Wasser lebte. Die Fische sind fast weg, aber ein kleiner Junge will die Kunst des Tauchens lernen. Großes Kino.

 

Werden Sie Deutscher

2011 | Britt Beyer | 84 min.

Wie wird man ein guter Deutscher? Was ist überhaupt typisch Deutsch? Und wie sieht das Leben derer aus, die versuchen, Deutsche zu werden? Um diese Fragen dreht sich der Dokumentarfilm WERDEN SIE DEUTSCHER von Britt Beyer.

 

When the Bull Cried

2017 | Karen Vázquez Guadarrama, Bart Goossens | 66 min.

Bildgewaltige Exkursion in die bolivianischen Anden, wo Bergarbeiter auf den großen Fund hoffen. Lebensgefährliche Arbeitsbedingungen, archaische Rituale und große Träume dicht an dicht.

 

Willkommen auf Deutsch

2014 | Hauke Wendler, Carsten Rau | 89 min.

Zwei gutsituierte norddeutsche Gemeinden sollen Asylbewerber aufnehmen: Während einige den Fremden helfen, gründen sich Bürgerinitiativen dagegen. Gruselige Provinzposse.

 

X

Y

Z