ArtikelAudioInterviewUmfrage

Das Ende der Zeit

„The End of Time“ — dieser Titel erklärt sich im Verlaufe des Films von Peter Mettler selbst. Er behandelt nicht etwa das Ende der Welt, sondern befasst sich mit dem Begriff Zeit, erklärt diesen, und beschreibt letztendlich, warum dieser in naher Zukunft abgeschafft werden sollte. Wir haben uns nicht nur den Film mal genauer angesehen, sondern auch Leipziger gefragt, was sie über die Zeit denken und mit Regisseur Peter Mettler gesprochen.

1960 sprang Joe Kittinger mit einem Fallschirm aus 31 Kilometern Höhe. Während dieses Sprungs nahm er die Zeit überhaupt nicht wahr. Das ist der Ausgangspunkt von Peter Mettlers “The End of Time”: Zeit ist nur eine menschliche Wahrnehmung, die vom Menschen selbst abhängt. Auf der Suche nach verschiedenen Zeitbegriffen und -konzepten führt Mettlers Reise den Zuschauer ins CERN in der Schweiz. Dort kann man anhand kleinster Partikel im Raum nachweisen, dass Raum und Zeit unmittelbar miteinander verknüpft sind.  Dann wird mit Lavaströmen auf der vergleichsweise jungen Insel Hawaii, geologische Zeit demonstriert. Hier trifft man auch einen langjährigen Bewohner der Gegend, der sein Leben anscheinend an die langsame Bewegung der Landschaft angepasst hat.

In Indien, am Baum der Erleuchtung Buddhas, erklärt ein Gläubiger:

“Wenn du einen Anfang hast, dann hast du ein Problem. Gibt es jedoch keinen Anfang, dann hast du auch kein Problem”.

Er sagt jedoch auch, dass der Mensch unmittelbar in das Geflecht der Zeit eingebunden wird, da sein Körper vergänglich ist.

Wie Peter Mettler darauf gekommen ist, “The End of Time” zu drehen und was für ihn selbst Zeit bedeutet, hat der Filmemacher uns im Interview verraten.

INTERVIEW PETER METTLER
Regisseur des Films The End of Time
INTERVIEW PETER METTLER Regisseur des Films The End of Time

 

 Zeit — Zeit in Ruhe aufzustehen, Kaffee zu kochen, Zeitung zu lesen, sich entspannt die Jacke überzuwerfen und zur Arbeit zu fahren…Das ist nur wenigen vergönnt. Die meisten von uns leiden unter Stress, Hektik und Zeitdruck. Jeder rennt von einem Termin zum anderen. Schnell zwischendurch einen Kaffee trinken, aber natürlich “to go” — man befindet sich in einem ständigen Wettlauf mit der Zeit.

Doch was ist Zeit? Ist Zeit endlos? Und muss man Zeit zwangsläufig mit Geld in Verbindung setzen? Diese Fragen haben wir den Zuschauern des Films gestellt.

UMFRAGE
Was ist Zeit?
UMFRAGE Was ist Zeit?

 

UMFRAGE
Ist Zeit endlos und ist Zeit Geld?
UMFRAGE Ist Zeit endlos und ist Zeit Geld?

 

Text: Richard, Interview: Fabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.