ArtikelInterviewVideo

Witzig und spritzig zwischen Tür und Angel

Claas Danielsen ist seit 2004 der Festivaldirektor vom DOK Leipzig. Über das Jahr hinweg wirkt er regelmäßig in Jurys internationaler Filmfestivals mit, doch im Oktober wird es für ihn erst richtig ernst. Dann beginnt nämlich das DOK Leipzig und es wird für ihn sehr stressig. Zwischen der Pressekonferenz und der Eröffnungsveranstaltung hat Claas Danielsen trotzdem Zeit gefunden, uns Rede und Antwort zu stehen.

Festivaldirektor zu sein,  ist ein anstrengender Job. Claas Danielsen kennt die Vor- und Nachteile ganz genau. Viele Filme hat Claas Danielsen in den letzten Jahren gesehen, über ihn wurde allerdings noch keiner gedreht. Ob ihm das allerdings überhaupt gefallen würde, da ist sich der Festivaldirektor nicht so sicher.

Welche Filme Claas Danielsen privat am liebsten mag und was Rote Grütze auf Dänisch heißt, das hat er uns im Interview verraten:

Text: Sebastian, Audio-Interview: Kim-Marie, Video-Interview: Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.