ArtikelAudioInterview

Die fleißigen Helfer des DOKs

DOK Volunteers bei der Arbeit

Gästebüro, Info-Team, Industriebereich, Verwaltung und Veranstaltungsservice — das sind beim DOK-Festival die wichtigsten Aufgabenbereiche. Dort arbeiten aber keine Festangestellten, sondern freiwillige Helfer. Die DOK-Volunteers stehen sowohl den Besuchern, als auch den Beteiligten mit Rat und Tat zur Seite und das obwohl sie fast rund um die Uhr auf den Beinen sind.

Arbeiten, wo andere Menschen zu Besuch sind, vor dem Kino stehen, anstatt drinnen gemütlich im Kinosessel zu sitzen — das ist das Los der Volunteers beim DOK Leipzig.

INTERVIEW MIT DEN DOK VOLUNTEERS
Warum machen die freiwilligen Helfer diesen Job?
INTERVIEW MIT DEN DOK VOLUNTEERS Warum machen die freiwilligen Helfer diesen Job?

Die Volunteers bekommen für ihren Einsatz nämlich freien Eintritt zu allen Kinofilmen. Deswegen sind sie auch nach einem langen Tag nicht zu müde, um sich in den Kinos Filme aus aller Welt anzuschauen. Tagsüber sorgen sie dafür, dass alles reibungslos über die Bühne geht und sich kein Besucher verloren fühlt. Die Aufgaben sind dabei sehr verschieden.

INTERVIEW MIT DEN DOK VOLUNTEERS
Über die Aufgaben
INTERVIEW MIT DEN DOK VOLUNTEERS Über die Aufgaben

Mehr als 60 Volunteers gibt es auf dem ganzen Festival, die meisten arbeiten direkt im Festivalbüro, in dem immer viel Chaos herrscht. Vor allem, wenn der Besucheransturm besonders groß ist, kommen die Volunteers in ihren roten Pullovern nicht zu Ruhe. Trotzdem sind einige von ihnen schon jahrelang im Festivaleinsatz und sind sich einig, dass sich der Job auf jeden Fall lohnt.

INTERVIEW MIT DEN DOK VOLUNTEERS
Wie sind sie zum DOK gekommen?
INTERVIEW MIT DEN DOK VOLUNTEERS Wie sind sie zum DOK gekommen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.