ArtikelAudioErfahrungsberichtFotogalerie

„DOK im Knast“

Cinestar, Schaubühne Lindenfels und die Passage Kinos – Das sind die bekannten Schauplätze für die rund 300 Dok-Filme. Die wohl ungewöhnlichste Filmstätte ist aber die Jugendstrafvollzugsanstalt Regis-Breitingen. Dort treffen sich seit den vier letzten Festivals Inhaftierte und Besucher zu einem Filmabend – besser bekannt unter dem Namen „Dok im Knast“. Eine Jury aus Häftlingen wählt drei Filme aus dem umfangreichen Katalog des Festivals für jeweils drei Abende aus. Häftlinge und Besucher finden sich im Knast zusammen und schauen die Filme dann gemeinsam.

Unser Dok-Spotter Johannes Nebe war am Dienstagabend im Knast dabei und hat ein Radiostück produziert.

DOK IM KNAST
Erlebnisbericht von DOK Spotter Johannes
DOK IM KNAST Erlebnisbericht von DOK Spotter Johannes

 

Autor: Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.