Teamer


Caro
Carolin Ziemann

Beruf: Kuratorin / Autorin / Filmvermittlerin

3 bezeichnende Adjektive:  Neugierig, kritisch, herzlich

Lieblingsfilm: „Gambling, Gods and LSD“ Peter Mettler, „Braindead“ Peter Jackson, „Louisa“
Katharina Pethke

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Leuchtende Augen, als der DOK Spotters Trailer überraschend im feierlichen
Rahmen der Preisverleihung auf der ganz großen Leinwand lief.

Was interessiert Dich am DOK?: Einblicke in fremde Welten, neue Eindrucke, echte Emotionen, Menschen

 

 

Katja Schmidt


Katja Schmidt

Beruf: Journalistin und Medienpädagogin

3 bezeichnende Adjektive: Neugierig, ehrlich, offen

Lieblingsfilm: „Giftchen“ (Konrad Kästner), „Vergiss mein nicht“ (David Sieveking)

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Als wir im Saal der Preisverleihung saßen und ganz überraschend der Trailer unserer DOK Spotters lief – alle waren ganz begeistert.

Was interessiert Dich am DOK?: Das DOK ist für mich eine Woche Spannung, Input, neue Themen, berührende Geschichten, spannende Menschen.

 

 

Bildschirmfoto 2014-09-29 um 18.36.39


Rob
ert Mechs

Beruf: Sprechtrainer und Hör(funk)mensch (der auch Filme mag!)

3 bezeichnende Adjektive: Offen, verbindend, herausfordernd

Lieblingsfilm: „Plastic Planet“ (Werner Boote), „Doing Time, doing Vipassana“ (Eilona Ariel)

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Als wir die Radiosendung fertig produziert hatten und die Aufregung von den DOK Spotters abfiel und wir voller Stolz aus dem Studio marschierten

Was interessiert Dich am DOK?: Kritische und ästhetische DOKFilme, Geschichten von Menschen, die mich wirklich berühren, nah und persönlich, wesentliche Themen.

 

 

Cornelia_Jonas


Cornelia Jonas

Beruf: Studentin und Assistenz beim DOK

3 bezeichnende Adjektive: neugierig, optimistisch, weltoffen

Lieblingsfilm: Stand by me, und als DOK Filme Life in Stills (Tamar Tal) und Joanna (Aneta Kopacz)

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Bisher: Sehr motivierter und vorfreudiger Austausch.

Was interessiert Dich am DOK?: Filme, die das Alltägliche beobachten, hinterfragen und lange bleiben, viele spannende Leute, eine Woche Ausnahmezustand

 

 

P2


Peter Bauer

Beruf:
 Medienpädagoge

3 bezeichnende Adjektive: neugierig, empathisch, freundlich

Lieblingsfilm: „Vergiss mein nicht!“ (Michel Gondry),“Edward mit den Scherenhänden” (Tim Burton), “Die Beschissenheit der Dinge”
(Felix Van Groeningen)

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Ich sammle noch 🙂

Was interessiert Dich am DOK?: Neue Eindrücke, neue Kollegen, neues Umfeld, beeindruckende Bilder, packende Geschichten, große und echte Gefühle, Gänsehaut

 


Ehemalige Teamer:

 

IMAG1239
Stefanie Gerressen


B
eruf: Journalistin

3 bezeichnende Adjektive:  Offen, wach und sensibel

Lieblingsfilm: Mein erster Dokumentarfilm „Die Wüste lebt“, „The Artist is Present“ und „Deep Love“

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Die schönste Erinnerung ist für mich der Moment, in dem ich gemerkt habe, wie viel ehrliche Begeisterung einige Filme bei den DOK Spotters ausgelöst haben.

Was interessiert Dich am DOK?: Das DOK kann alles enthalten und bringt mich immer wieder zum Staunen, wie viele tolle, traurige, interessante oder hochbrisante Themen das echte Leben bereithält.

 

Hellriegel_Sophie
Sophie Hellriegel


Beruf:
 Medienwissenschaftlerin

3 bezeichnende Adjektive: gewissenhaft, fröhlich, kreativ

Lielingsfilm: „Die Spielwütigen“ (Andres Viel), „David wants to Fly“ und „Vergiss mein nicht“ (David Sieveking)

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Ganz viel Euphorie, Aufregung und wahre Herzensfreude über die verwirklichten Projekte.

Was interessiert Dich am DOK?: Fremde und eigene Welten, Animation, berührende Geschichten, Vielfalt des Programms

 

 

Teamer_Hoffmeier_Judith_neu
Judith Hoffmeister


Beruf:
 Medienpädagogin

3 bezeichnende Adjektive: Lustig, engagiert, emotional

Lieblingsfilm: „C’est la vie – So sind wir, so ist das Leben“ (Rémi Besançon),
„Metropolis“ (Fritz Lang), „The Big Lebowski“ (Ethan Coen &Joel Coen)

Schönste Erinnerung an die DOK Spotters: Neugierige Jugendliche, die mit Spaß, Fleiß und Energie tolle Beiträge produzieren.

Was interessiert Dich am DOK?: Neues entdecken – Altes in neuem Licht betrachten. Die viele Aspekte menschlicher Eindrücke in unterschiedlichsten Filmen dokumentiert.