ArtikelAudioErfahrungsbericht

„Wir müssten uns eigentlich schon voraus sein“

Paula, Luana und Sebastian haben zu „Atomkraft Forever“ diskutiert.
Das Interview mit Regisseur Carsten Rau findet ihr hier.

Der  Film „Atomkraft Forever“ von Carsten Rau beschäftigt sich mit dem sehr kontroversen Thema der Energiegewinnung durch Kernspaltung und den damit verbundenen Folgen. Nach der Kinovorstellung hatten Luana, Sebastian und ich das Bedürfnis, uns darüber auszutauschen. Im Folgenden hört ihr einige Ausschnitte unserer Diskussion.

DOK Spotters 2020
Diskussionseinstieg
DOK Spotters 2020 Diskussionseinstieg

 

Wir hatten das Gefühl, dass damals und auch heute noch, in Bezug auf die Frage nach den Folgen von Atomenergie, einfach nicht zu Ende gedacht wurde. Dabei hat uns besonders beschäftigt, dass auch jetzt gerade in den Ländern, die wieder in Kernenergie investieren, offensichtlich nicht weiter gedacht und aus alten Fehlern nicht gelernt wird:

DOK Spotters 2020
Atomenergie ist nicht zu Ende gedacht
DOK Spotters 2020 Atomenergie ist nicht zu Ende gedacht

 

Ein anderes sehr intensiv diskutiertes Thema bei uns, war die große Frage der Endlagerung des radioaktiven Mülls und wie damit sowohl von Seiten der Wissenschaft als auch von Seiten der Atomkraftbefürworter*innen umgegangen wird:

DOK Spotters 2020
Das Problem Endlagerung
DOK Spotters 2020 Das Problem Endlagerung

*in Minute 0:24 ist Gorleben gemeint (nicht Garzweiler)

 

Außerdem haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie es jetzt mit unserer Energieversorgung weiter geht und was das Ganze mit Verantwortung zu tun hat:

DOK Spotters 2020
Wir haben Verantwortung
DOK Spotters 2020 Wir haben Verantwortung

 

Falls ihr Lust habt, euch unsere gesamte Diskussion anzuhören, dann klickt hier:

DOK Spotters 2020
Die gesamte Diskussion zum nachhören
DOK Spotters 2020 Die gesamte Diskussion zum nachhören

*in Minute 5:12 ist Gorleben gemeint (nicht Garzweiler)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.